Datenschutz: Warum sich Grüne Erde von Facebook und Co verabschiedet

Gruene Erde, Social Media„Social Media“ wie Facebook, Google+, Twitter etc. scheinen ohne Ende zu wachsen; mal der eine, mal der andere, aber unterm Strich: ungebrochen. Unternehmen aller Größenordnungen mischen da kräftig mit. Beim Streifzug über Firmanwebsites leuchtet jedenfalls sehr oft irgendeiner der bekannten Buttons auf. Und nun das: Die Grüne Erde, namhafter und stetig wachsender Naturproduktehersteller und -versand verkündet: Schluss mit der Datengier Weiterlesen

Was ist DAS denn für ein Firmenname?

JugendstileDie Überschrift erkläre ich weiter unten. Zuvor bitte ich Sie für einen Moment hinter die Kulissen meiner Texterwerkstatt.

In letzter Zeit kommen immer mehr Leute zu mir, die eine eigene Homepage auf die Welt bringen wollen. Oft kommen sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil das Ding dank Baukastensystem schon halb fertig ist und nichts gekostet hat. Weiterlesen

Unternehmenskommunikation verfehlt: Es ist verdammt hart, so aufzufliegen

Der Rewe-Konzern hat sich gerade die zweithöchste je in Österreich verhängte Kartellstrafe eingefangen – wegen Preisabsprachen mit Lieferanten. Die knapp 21 Millionen Euro Bußgeld liegen zwar noch unter 2 Promille des Umsatzes; der Kratzer im Image dürfte aber schwerer wiegen. Das interessiert uns nun wegen eines peinlichen, aber lehrreichen Kollateralschadens für einen Markenslogan. Weiterlesen

Standard-Texte entspannt entwickeln – O du fröhliche, verdammt nochmal!

Zu Advent und Weihnachten ist ja von den Kanzeln herab schon alles gesagt worden – und das bezüglich der Umsatzerwartungen auch von der Wirtschaftskammer. Die Konjunktur der bewaffneten Konflikte wird nicht spürbar nachlassen, die Vermüllung der Erde geschenkbedingt eher eine Spitze erleben, um danach normal weiter zu wachsen. Die Frau gestern an der Tankstellenkasse war sich mit der Kundin vor mir einig: Besser, Weihnachten wäre schon wieder vorbei.

Was ist also zu tun? – Weiterlesen

„Wenn Sie diesen Satz verstehen, hat er seinen Sinn verfehlt!“


Verständliche TexteNehmen Sie sich zehn Minuten Zeit und schauen Sie sich zuerst mal an, was Georg Schramm, diesjähriger Ehrenpreisträger beim Deutschen Kleinkunstpreis, zu Geplapper (darauf bezieht sich die Überschrift) und kraftvollen Sätzen zu sagen hat: hier bitte… Weiterlesen